Schiltacher Flößer besuchten Slowenien vom 22. – 25. Juni 2017

Schiltacher Flößer besuchten Slowenien vom 22. – 25. Juni 2017

Eine Abordnung von 11 Schiltacher Flößern und deren Frauen besuchte das zwischenzeitlich 30. Internationale Flößertreffen, welches in diesem Jahr in Maribor in Slowenien stattfand.Als Reisemittel wurde auf Grund der großen Strecke das Flugzeug von Stuttgart nach Graz in Österreich gewählt. Mit dem Bus erreichte die Gruppe das 75 Kilometer entfernte Maribor, welches jedes Jahr auch Austragungsort eines Skiweltcuprennens ist. Am Fuße der Weltcupstrecke wurde das Quartier bezogen. Ca. 240 Flößern aus 11 Nationen wurde von den Veranstaltern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Hierzu gehörte eine Floßfahrt auf einem Großfloß auf der Drave, die in Österreich Drau heißt. Hinzu kam eine Stadtführung sowie Fahrten auf kleinen Flößen bzw. Holzkähnen. Beeindruckend war die Gastfreundschaft der Slowenen, die die Gäste gut bewirteten.

Begleitet wurden die Veranstaltungen mit viel Musik durch die für das Land typische Polka Kapellen. Alte Freundschaften wurden vertieft und neue Freundschaften geschlossen. Es ist immer wieder beeindruckend wie trotz der Vielsprachigkeit europäische Völkerverständigung gelebt wird. Zwischenzeitlich ist es Tradition bei den Flößern, dass sie von dem Fluss, den sie besuchen, einen Stein als Erinnerung in die Heimat mitnehmen.

Abschluss der Veranstaltung war wie immer der Besuch eines Gottesdienstes mit anschließendem Umzug durch die Stadt Maribor, wo anschließend die Fahne an die Flößergruppe übergeben wird, die das nächste internationale Flößertreffen im Folgejahr ausrichten wird. Im Jahre 2018 findet das Flößertreffen an der Piave in Oberitalien statt.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close